Über uns

dein stellenmrkt logo

 

ist ein Projekt der Chancen im Münsterland GmbH und bietet bezahlbare Unterstützung bei einer der großen Herausforderungen der heutigen Zeit: Die Gewinnung von geeigneten Mitarbeitern für Unternehmen im Westmünsterland. “Unser Erfahrungen zeigen, dass der Printbereich hierbei nicht mehr zeitgemäßg ist”, so Geschäftsführer Gisbert Bresser, der mit seinem Team einen neuen Ansatz verfolgt: Durch gezielte Auslieferung des jeweiligen Stellenangebotes in die gewünschte Zielgruppe wird ein Streuverlust (wie bei Printanzeigen) minimiert und potenzielle Bewerber werden auf die passenden Stellenangebote aufmerksam, auch wenn Sie nicht aktiv danach suchen. “Mit dieser Herangehensweise konnten wir bereits zahlreiche Unternehmen im Münsterland bei der Suche nach neuen Mitarbeitern erfolgreich unterstützen”, so Bresser.

 

Geschäftsführer Gisbert Bresser, Mediaberater Ulrich Wächter und Geschäftsführer Dirk Klasping (v.l.) freuen sich, Unternehmen im Münsterland mit dein-stellenmarkt.de bei der Suche nach neuen Mitarbeitern unterstützen zu können.

Ein weiterer Vorteil gegenüber Anzeigenschaltungen im Printbereich: Durch Reportings kann auf Wunsch detailliert dokumentiert werden, wie viele User das Angebot gesehen und darauf reagiert haben. “Durch schlanke Strukturen und innovative Prozesse können wir die Kosten für unsere Auftraggeber im Verhältnis zu Stellenanzeigen im Printbereich sehr niedrig halten”, freut sich Gisbert Bresser über den erfolgreichen Start von dein-stellenmarkt.de.

Durch die enge Zusammenarbeit mit der Borkener Werbeagentur Heimspiel kann Unternehmen im Münsterland bei Bedarf zudem in allen weiteren Bereichen von Marketing und Werbung geholfen werden: Egal, ob es ein neues Logo oder ein Onlineshop sein soll. “Wir verstehen uns als münsterländer Unternehmer und unterstützender Partner für heimische Unternehmen, damit unsere Region so stark bleibt, wie sie aktuell ist – und das funktioniert nur, wenn man rechtzeitig auf geänderte Rahmenbedingungen reagiert”, weiß Gisbert Bresser.